Unterstützung Rettungsdienst auf BAB A3

Kurz vor Mittag erfolgte eine Alarmierung mit dem Stichwort "Unterstützung Rettungsdienst - laufende Reanimation auf BAB A3" via Funkmeldeempfänger und Sirene.

Gemäß Einsatz-Fax ging es - zusammen mit der Feuerwehr Dechsendorf - auf die Bundesautobahn "A3" in Fahrtrichtung "Würzburg"; da in diesem Bereich zur Zeit der 6-spurige Ausbau stattfindet, wurde die Feuerwehr Adelsdorf mit Anfahrt über die Gegenrichtung hinzugerufen - wie sich herausstellte zu Recht.

Die Anfahrt im Baustellenbereich forderte wieder - aufgrund mangelnder Bildung einer Rettungsgasse - viel Aufmerksamkeit; auch ein Rettungs- und Notzarztwagen, den wir während der Alarmfahrt vorbei liessen, steckten - trotz kleinerer Fahrzeugabmessungen - dann auch im Stau fest. Erst nachdem ein Santiäter ausstieg und einen Pkw-Lenker anwies, weiter zu fahren, konnte mit entspr. zeitlicher Verzögerung die Einsatzstelle erreicht werden.

Die Feuerwehrkräfte unterstützen den Rettungdienst/Notzarzt bei der Behandung der bewußtlosen Person und sperrten die Autobahn (Richtung Würzburg) komplett.

Nachdem die Person im Rettungswagen verbracht werden konnte, und dieser die Einsatzstelle verliess, konnten auch wir - nach Rückbau der Verkehrsabsicherung - die Rückfahrt antreten.


Einsatzart Sonstige Tätigkeiten
Alarmierung Sirene,FME,SMS
Einsatzstart 30. August 2021 11:50
Mannschaftstärke 9
Einsatzdauer 1,5 Std.
Fahrzeuge HLF20
Gerätewagen - Sonstiges
Verkehrssicherungsanhänger
Alarmierte Einheiten FF Hessdorf
FF Dechsendorf
FF Adelsdorf